Infotag im Studienkreis

Am 28.11.2009 fand im Studienkreis Cloppenburg, Lange Str. 52 ein Infotag zum Thema "Nachhilfe in Sachen Kleintiere- Meerschweinchen und Co. sind kein Spielzeug" statt.

An diesem Tag wurden sowohl Interessenten als auch Kleintierbesitzer über die artgerechte Haltung und Ernährung informiert .

 

Die Veranstaltung fand von 10 bis 17 Uhr statt.

 

 

Einer der Unterrichtsräume wurde an diesem Tag für unseren Zweck komplett umgestaltet.

*************************************************************************

Um den Besuchern ein paar Ideen zu vermitteln, wurde ein 120er Käfig mit einer 2. Etage ausgestattet, damit die Meerschweinchen noch mehr Kletter- und Verstckmöglichkeit haben.

Die Meeris, die diese Etage heute das erste Mal kennenlernten, fanden sie einfach nur "Klasse".

*************************************************************************

Das Meerschweinchen auch Auslauf benötigen, das weiss mittlerweile jeder- aber wie soll man dies realisieren, damit sie keiner Gefahr in der Wohnung ausgesetzt sind?

Klaus baute diesen zusammenfaltbaren Zimmerauslauf. Um Teppich oder Fußboden zu schonen, wird eine Wachstuchtischdecke und Bettlaken darübergelegt. Auf Steinfußböden legt man idealerweise noch eine Wolldecke darunter. Nun sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt bei der einrichtung....leere Kartons können als Unterschlupf dienen, ein Ziegelstein wurde mit Rundhölzern ausgestattet, welche dann mit Heu gefüllt wurden- tolle Heuraufe, dass fanden auch die Meeris.

*************************************************************************

Ein weiterer 120er Käfig wurde mit verschiedenen Einrichtungsgegenständen versehen....Häuser, Heutower, Kuschelsack und Hängematte. Die 3 Junggesellen, die darin wohnen fanden und finden dies sehr spannend.

*************************************************************************

Ein kleiner Basar zugunsten der Notmeeris. Kuschelsachen und Infomappen konnten gekauft werden.

Mittels Diashow wurden den Interessenten auf dem Laptop verschiedene Möglichkeiten von Eigenbauten gezeigt.

*************************************************************************

Der Rassekaninchenverein Cloppenburg stellte uns einen roten Neuseeländer und einen Farbenzwerg zur Verfügung. Es war uns sehr wichtig, auf den enormen Größenunterschied aufmerksam zu machen. Ganz einfach aus dem Grund: wenn man sich für ein Kaninchen entscheidet, auf einem Markt oder per Inserat so ein Kaninchenkind kauft, dann weiss man nie, was einen erwartet wenn man die Eltern nicht kennt....ein roter Neuseeländer kann gut 5 kg wiegen und soetwas sprengt jeden handelsüblichen Käfig.

An dieser Stelle vielen Dank an Herrn Osterkamp vom Zuchtverein, der uns die Tiere gebracht hat und alle Fragen beantwortet hat zum Thema Zwergkaninchen.

*************************************************************************

Hier haben wir- extra hinter Gittern- einige der Produkte präsentiert, die gern und viel für Meerschweinchen und Co. gekauft werden, aber leider absolut ungesund sind und die Tiere auf Dauer krank machen.

*************************************************************************

Neben dem Zimmerauslauf haben wir verschieden Bestandteile einer gesunden und ausgewogenen Meerschweinchenernährung gezeigt. Cavialand hat uns verschiedene Futtermischungen sowie einzelne Futterbestandteile zur Verfügung gestellt.

Ausserdem haben wir auf einer Küchenwaage eine Tagesportion Frischfutter für ein Meerschweinchen gezeigt.

*************************************************************************

Gegenüber der "gesunden Ecke" haben wir qualitativ minderwertiges Heu und auch minderwertiges Futter ausgestellt.

Ich denke, wir konnten einigen besuchern nahebringen, wie wichtig das Heu für die Meeris und auch die Kaninchen ist.....es ist und bleibt das Hauptnahrungsmittel.

 

Die von uns zusammengestellte Infomappe enthält alle wichtigen Information zum Thema: Ernährung, Haltung, Krankheiten und viele übersichtliche Futterlisten. Die Infomappe wurde gemeinsam mit unserer Tierärztin und dem Leiter des hiesigen Veterinäramt zusammengestellt. An die beiden nochmal vielen Dank für die Unterstützung!

*************************************************************************

Josefa hat es überhaupt nicht interessiert, wer sie in ihrem Kuschelsack auf der neuen Etage anschaute...hauptsache es gab zwischendurch immer mal was leckers zu futtern.

*************************************************************************