Hobby- und Kleintiermarkt am 08.05.2010 in Cloppenburg

Unser kleiner Infostand :-)
Unser kleiner Infostand :-)

Diesen Monat waren wir mit einem Infostand auf dem Kleintiermarkt des monatlichen Cloppenburger Hobbymarktes.

 

Als Besucher war es schon schwer, das ganze "auszuhalten", aber über Stunden vorort zu sein, das war für uns schon sehr nervenaufreibend.

 

Plaziert war unser Infostand zwischen zwei Kaninchen- Ausstellern. Wir dachten bisher, dass wir über Kaninchen und Meerschweinchen gut informiert sind und wundern uns immer wieder, dass es zu Haltungsfehlern durch Unwissenheit kommt. Wodurch die Fehlinformationen an die Halter gelangen ist uns an diesem Samstag klar geworden: durch die Verkäufer. Hier ein paar O-Töne von Verkaufsgesprächen (V=Verkäufer, I= Interessent)

 

I:Wie alt sollte denn ein Kind wenigstens sein, wenn es ein Kaninchen bekommt?

V: Also 3 Jahre alt sollte das Kind schon sein

 

I:wir haben viel gelesen bevor wir uns ein Kaninchen kaufen, überall steht, dass man sie zu Zweit halten soll, muss das wirklich sein, dass man zwei Kaninchen nimmt?

V: Neiiiiiiiiiiiiiiiiin, das ist vollkommener Quatsch, die Tiere werden viel zahmer wenn sie allein gehalten werden. Man kann sie zu zweit halten, was aber bei gleichgeschlechtlichen Tieren selten klappt. Auf gar keinen Fall mit einem Meerschweinchen zusammen halten, da Meerschweinchen sehr anfällig für Pilzerkrankungen sind

 

I: Wir überlegen ob wir Meerschweinchen oder Kaninchen nehmen und sind uns nicht sicher was wir nehmen sollen.

V (hatte nur Kaninchen + Hamster zum Verkauf): Also Kaninchen werden bis zu 15 Jahre alt und sind "frostfest", Meerschweinchen werden nicht so alt und haben oft Pilzerkrankungen

 

I: Wir interessieren uns für einen Hamster, oder kann man die auch zu zweit halten?

V:Natürlich kann man die auch zu zweit halten. Wenn sie keinen Nachwuchs wünschen, dann nehmen Sie eben 2 Männchen oder 2 Weibchen- gar kein Problem.

 

I: Wie alt sind die Kaninchen denn?

V:Die sind 9 Wochen- so alt müssen sie auch schon sein, damit sie auch was aushalten, denn Kinder gehen ja nicht immer sehr vorsichtig damit um.

 

I: Womit wird das Meerschwein denn behandelt? Es hat ja ganz offensichtlich eine Pilzerkrankung.

V: Nee, das sieht nur so aus, unsere Tiere sind alle gesund!

 

Jeder Käufer erhielt bei einem Aussteller eine Tüte Mischfutter und den Hinweis, man "kann" auch etwas Heu füttern und Gemüseabfälle. Ansonsten gabe es keinerlei Infos. Weder über die artgerechte Unterbringung der Tiere noch über Impfungen wurde gesprochen.

 

Besonders sprachlos waren wir bei einer Meerschweinchen- Verkäuferin, die für sich ein Vögelchen kaufte und eine nagelneue Vogeltränke an den Käfig hängte, während ihre eigenen Verkaufstiere in einem vollkommen mit Kot beschmiertem Käfig saßen ohne Futter, Wasser + Heu. Dieser verdreckte Käfig war uns schon im vergangenen Monat aufgefallen und es hatte den Anschein, dass dieser Käfig in den letzten Monaten weder Wasser noch eine Bürste kennengelernt hat.

 

Weiterhin waren alle Kleintiere wieder ohne Futter, Wasser und Unterschlupfmöglichkeiten zur Schau gestellt. Hamster wurden sogar in Plastikdosen mit Deckel zur Schau gestellt. Diese Behältnisse eigenen sich maximal für einen kurzen Transport, aber nicht als Dauerlösung. Wenn man sieht, auf welch kleinem Raum diese Tiere zusammengepfercht sitzen, ist es nachvollziehbar, dass Käufer letztendlich viel zu kleine Käfige oder Ställe kaufen und sich keine Gedanken darüber machen, was diese Tiere wirklich brauchen. Sie sehen dort, dass die Tiere auf engstem Raum zusammenhocken in einer Käfigecke.

 

 

Die verantwortlichen Mitarbeiter der Stadt Cloppenburg haben uns vorort zugesichert, dass sie bezüglich der Präsentation der Tiere beim nächsten Kleintiermarkt Merkblätter an die Aussteller herausgeben, die ganz klare Vorgaben beinhalten, die eingehalten werden müssen.

Das Veterinäramt des Landkreis Cloppenburg hat mir zugesichert, dass die Merkblätter nochmals überarbeitet werden und wieder regelmäßigere Kontrollen durch den diensthabenden Veterinär erfolgen werden.

Da der Veranstalter des Hobbymarktes die Stadt Cloppenburg ist, haben die zuständigen Mitarbeiter auch die Befugnis Platzverweise zu erteilen, wenn die Vorgaben nicht eingehalten werden.

 

 

 

 

 

Diese 3 Kaninchen saßen während des ganzen Marktes oben auf dem Gitter

Die Box mit den Tieren befand sich ca. 2 Meter neben einer Aussentür, welche von vielen als Ausgang genutzt wurde. Die Ninchen saßen somit von 8 - 14 Uhr im Durchzug.

Das sich ein Kaninchen auf solch einem Untergrund nicht wohl fühlen, darüber braucht man sicher nicht lange nachdenken.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++